Chorreise 2012

 

Warum auch in die Ferne schweifen 

Sonntag, 23. Sept. 2012, 09.02 Uhr,….eine christliche Zeit - es ist ja schliesslich Sonntag - für die Abfahrt auf einen Vereinsausflug. Gut gelaunt, bei idealstem Ausflugs-Wetter, bestieg die Schar Chormitglieder die Thurbo. Bequem brachte uns die Bahn nach Mannenbach. „Genuss auf See und Fluss“, so steht’s auf der Broschüre der Bordgastronomie Untersee und Rhein - und so war’s denn auch auf dem Schiff, das uns nach Stein am Rhein fuhr. Wir genossen nicht nur die idyllische See- und Flusslandschaft die an uns vorbeizog, wir genossen auch den Apéro, der uns fröhlich einstimmte, und der bald einmal unsere Stimmen im Chor erschallen liessen! Dies anscheinend auch zur Freude der weiteren Ausflugsgäste, denn es gab Applaus und den Wunsch nach „Zugabe“! - Zwei Kleinbusse kurvten mit uns vom Städtchen Stein am Rhein zur Burg Hohenklingen. Gastfreundlich wurden wir empfangen, sehr gut haben wir gegessen, und äusserst interessant war das Geschichtliche über das Städtchen Stein am Rhein und die Burg Hohenklingen, das uns der „Burgherr„, Franz Hostettmann, erzählte. Nach dem Verdauungsmarsch zum Bahnhof Stein am Rhein, rollte uns die Thurbo weiter nach Schlatt, Ausgangspunkt zu unserer Wanderung. Der Weg führte uns durch den Schaarenwald - eine reizvolle Naturlandschaft mit historischer und militärgeschichtlicher Bedeutung -, dem Hochrhein entlang hinauf bis nach St. Katharinental. Bei Kaffee und Kuchen erholten wir uns von der Wanderung auf der Rheinterrasse, bevor uns der Zug wieder nach Weinfelden brachte. Es war ein schöner und geselliger Tag, bei gelebter Chorfreundschaft. - Komm und sing doch auch mit uns! - www.fumchor-ottoberg.jimdo.com

Fredy Lüthy

 

 

 

Aktuelles